Geopier Geo Concrete Columns kurz GCC ist ein vollverdrängendes System bei dem schlanke Betonsäulen mit einem ausgearbeiteten Betonfuß hergestellt werden. Durch das einbringen eines unter Betonauflast stehenden Hüllrohres wird der anstehende Boden verdrängt und somit bereits bei dem ersten Arbeitsschritt die Steifigkeit und Tragfähigkeit erhöht, nach erreichen des Gründungshorizontes wird durch schrittweises ziehen und wieder eindringen des Hüllrohres der Pfahlfuß ausgearbeitet.

Der Pfahlfuß passt sich je nach Bodenverhältnissen dem Baugrund an, verzahnt sich und erhöht somit zusätzlich seine Tragfähigkeit. Im Anschluss an die Fußherstellung wird das Hüllrohr weiter unter Betonauflast gezogen, wodurch der entstandene Hohlraum direkt verfüllt wird, ein zurückdrengen des Bodens wird verhindert.

Die Geopier GCC-Säulen zeichnen sich durch Ihre hohe Lastaufnahme bei einem vergleichsweise schmalen Querschnitt aus, durch die Möglichkeit direkt auf schwankende Bodenverhältnisse reagieren zu können ist dieses System eine hocheffiziente und verlässliche Alternative zu herkömmlichen Gründungsvarianten wie z.b. Bohrpfählen. Da der anstehende Boden nicht gefördert sondern voll verdrängt wird und somit nicht entsorgt werden muss sind die GCC eine kosteneffiziente und Umweltschonende Gründungsmethode.

GCC

Mario Schliefke
Geschäftsführer

  • 0800 – 91 92 900

  • anfrage@schliefke-geopier.de





Felder mit * sind Pflichtangaben.